Familien- und Paartherapie

 

Die Behandlung im Rahmen einer Paar- und Familientherapie setzt nicht bei der Auffälligkeit eines Einzelnen oder dessen Symptom an, sondern bezieht alle von einem Problem Betroffenen aktiv in gemeinsame Lösungen mit ein. Es geht weniger um Pathologisches, Gestörtes, als vielmehr um Stärken und Ressourcen. Entscheidend ist nicht die Frage "Warum ist etwas so?", sondern das Thema "Was ist zu tun, damit sich Beziehungen oder Verhalten zum Besseren verändern?"

Paar- und Familientherapie erarbeitet mit Partnern und Familienmitgliedern, wo verborgene und blockierte Kräfte liegen und wie diese zu aktivieren sind. Oftmals ist der Wunsch nach mehr Wertschätzung und gemeinsamem Wachstum die Ausgangslage, um ein besseres Gleichgewicht z.B. zwischen Arbeitslasten, Rechten und Pflichten, Freude und Vergnügen herzustellen. Paar- und Familientherapie soll die Beziehungen und die Anpassungsfähigkeit innerhalb der Partnerschaft und in der Familie verbessern. Im Gespräch und mit spielerischen Übungen erfahren Paare und Familien, wie sie in konstruktivem Sinne besser miteinander umgehen können. Sie erleben die Auswirkungen klarerer Kommunikation untereinander, indem sie Gefühle, Hoffnungen, Wünsche, Bedürfnisse, aber auch Ängste und Befürchtungen miteinander teilen. Diese Arbeitsweise schafft bei Paaren und Familien eine angenehmere Atmosphäre, in der sich der Einzelne besser entfalten kann.

 

Wann ist die Familientherapie angezeigt?

 

  - wenn die Familie vor einem Übergang in eine neue Phase steht
  - wenn das Zusammenleben in der Familie belastet ist
  - wenn Kinder von den Eltern weg ziehen oder nicht weg ziehen
  - wenn Rechte und Pflichten für das Zusammenleben ungleich verteilt sind
  - wenn Sie als Vater oder Mutter mit der Erziehung an Ihre Grenzen stossen

 

Wann ist die Paartherapie angezeigt?

 

  - wenn Sie als Paar miteinander nicht mehr weiter kommen
  - wenn der Alltag, Routine und Langeweile in der Beziehung einziehen
  - wenn Ihre Vorstellung über Haushaltsführung, Finanzen und Partnerschaft nicht unter einen Hut passen
  - wenn eine Aussen- oder Drittbeziehung Ihre Partnerschaft belastet
  - wenn Krisen entstehen und man diese erkennen, verstehen und überwinden lernen muss